Fazit

Wondershaper kann natürlich nicht zaubern und einen vollständig ausgefüllten Upload freimachen, doch er verhindert zuverlässig, dass Uploads den Download blockieren. Gerade, wenn mehrere Teilnehmer sich eine Leitung ins Internet teilen, lohnt sich der Einsatz des Skripts allemal.

Der Autor

Christoph Langner arbeitet für die PTV AG Karlsruhe in Karlsruhe im Bereich des Testmanagements und ist seit Jahren im Bereich der Open Source Software aktiv. Sie finden sein Blog rund um GNU/Linux auf http://linuxundich.de.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Traffic Shaping: Niedrige Latenz bei voller Bandbreite mit Linux

Die Reaktionszeit ausgelasteter Internetzugänge steht und fällt mit dem Vorhandensein und der Art des Traffic Shaping im eigenen Gateway. Beim Zusammentreffen des stadtbekannten Wondershaper und einer selbst entwickelten Lösung kann nur einer gewinnen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019