NAS-Speicher mit einer Kapazität von einigen Dutzend Terabyte, wie sie sich für mittelständische Anwender eignen, nimmt die ADMIN-Redaktion in der Ausgabe ... (mehr)

Cygwin Drives

Lokale Partitionen spricht Cygwin unter »/cygdrive/c« , »/cygdrive/d« und so weiter an. Windows-Freigaben stehen unter »//host/share/file« zur Verfügung. MobaXterm mappt sämtliche Laufwerkszugriffe wie beschrieben der Einfachheit halber nach »/drives« . Mithilfe des per »startxwin.bat« gestarteten X-Servers kann MobaXterm für Windows kompilierte Linux-Programme lokal ausführen und Programme, die auf einem Linux-Rechner im Netz laufen, unter Windows darstellen. Cygwin macht es ebenfalls möglich, dass sich Nutzer vom Windows-Rechner aus via XDMCP direkt auf dem Linux-Rechner einloggen können. Dazu nutzt Cygwin das Skript »startxdmcp.bat« . Cygwin ermöglicht sogar das Aufsetzen eines SSH-Servers als Windows-Service.

Fazit

Zweifellos ist MobaXterm ein sehr nützliches und vielseitiges Tool. Rein funktional gibt es an der Software nichts auszusetzen, und potenzielle Windows-Umsteiger, die sich in vertrauter Umgebung ein Bild von Linux machen möchten, profitieren von der einfachen Möglichkeit, ein wenig Linux-Luft zu schnuppern. Wer MobaXterm unter die Haube schaut, findet dort allerdings kaum etwas, was er nicht auch direkt mit den beteiligen Werkzeugen (Cygwin), sowie den auf Cygwin portierten Unix-Tools zuwege bringen würde.

Für MobaXterm spricht, dass Cygwin zwar im Handumdrehen eine funktionale, freie Posix-Umgebung für Windows zur Verfügung stellt, aber kein vernünftiges Terminal mitbringt. Unter purem Cygwin könnte der Admin zwar automatisch einen X-Server starten und dann etwa ein Xterm verwenden, allerdings mangelt es dann an vernünftigen Schriften. MobaXterm dagegen erlaubt sogar das komfortable Einbinden eines Font-Servers.

Leicht befremdlich wirkt nur, wie selbstbewusst der Hersteller Mobatek die gebotenen Funktionen auf der Projektseite als eigene Entwicklung darstellt. Alternativ zu MobaXterm kann man mittlerweile auch den Cygwin-Patch "PuTTYcyg" [7] für Putty verwenden. (ofr)

Der Autor

Thomas Drilling ist seit mehr als zehn Jahren hauptberuflich als freier Journalist und Redakteur für Wissenschafts- und IT-Magazine tätig. Er selbst und das Team seines Redaktionsbüros verfassen regelmäßig Beiträge zu den Themen Open Source, Linux, Server, IT-Administration und Mac OSX. Außerdem arbeitet Thomas Drilling als Buchautor und Verleger, berät als IT-Consultant kleine und mittlere Unternehmen und hält Vorträge zu Linux, Open Source und IT-Sicherheit.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SSH-Tools für Windows

SSH gehört für Linux-Admins zu den wichtigsten Werkzeugen der Fern-Administration. Das funktioniert auch unter Windows: Mit Tools wie Putty oder WinSSH, MobaXterm, WinSCP oder Swish.

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018