Mobilgeräte an Exchange und Office 365 anbinden

Datenabgleich

Auch mit der neuen Exchange-Version bietet Microsoft wieder zahlreiche Möglichkeiten, um Smartphones und Tablets anzubinden. Bereits mit den Bordmitteln in Exchange 2016 lassen sich viele Aufgaben des Mobile-Device-Managements umsetzen. Das funktioniert auch über die Weboberfläche von Office 365. Anwender können über die Outlook Web App ihre Smartphones weitgehend selbst verwalten.
Anwender mit nur einem mobilen Gerät dürften heute bereits die große Ausnahme sein. Zudem findet ein und dasselbe Smartphone oft sowohl privat als auch ... (mehr)

Neben der generellen Erlaubnis für einen Anwender, sein Postfach über Exchange ActiveSyc zu synchronisieren, kann der Administrator durch Richtlinien auch steuern, welche Einstellungen auf den Geräten gesetzt sein müssen und wie die Anwender zugreifen dürfen.

Postfachrichtlinien mit Exchange ActiveSync

Nur Benutzer, die für Exchange ActiveSync aktiviert wurden, dürfen sich mit einem Smartphone oder einem Tablet synchronisieren. Die Einstellungen dazu lassen sich entweder im Exchange Admin Center oder in der Exchange Management Shell vornehmen:

1. Klicken Sie auf "Empfänger/Postfächer".

2. Rufen Sie die Eigenschaften des entsprechenden Benutzerkontos auf.

3. Klicken Sie auf "Postfachfunktionen".

4. Über den Bereich "Mobile Geräte" aktivieren oder deaktivieren Sie Exchange ActiveSync.

5. Über den Link "Details anzeigen" im Bereich "Mobile Geräte" weisen Sie eine Exchange-ActiveSync-Postfachrichtlinie zu und passen Einstellungen an.

Standardmäßig ist ActiveSync aktiviert und die Postfachrichtlinie "Default" zugewiesen. Mit den Postfachrichtlinien lassen sich verschiedene Einstellungen vorgeben, darunter auch, mit welchen Geräten sich Anwender synchronisieren dürfen.

Auch Sicherheitseinstellungen wie Kennwörter lassen sich mit Richtlinien setzen. Verbindet sich ein Anwender mit seinem Gerät an den Server, muss er der Übertragung der Richtlinien und der Umsetzung auf seinem Gerät zustimmen. Macht er das nicht, verweigert Exchange den Zugriff über Exchange ActiveSync.

In größeren Umgebungen kann es sinnvoll sein, ActiveSync für Postfächer zu deaktivieren und erst nach und nach für einzelne Benutzer freizuschalten. Um für alle Benutzer Exchange ActiveSync zu deaktivieren, verwenden Sie am besten die Exchange Management Shell:

Get-Mailbox
...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019