Damit Sie als Admin stets über alle Parameter Ihrer IT Bescheid wissen, befasst sich IT-Administrator im Juni mit dem Schwerpunkt 'Monitoring'. Darin lesen Sie ... (mehr)

Visualisierung von Daten

Solange sie in den Untiefen der Prometheus-Server begraben liegen, helfen die Metrik-Daten dem Admin wenig. PromQL erlaubt das Abfragen der Daten zwar, doch mit riesigen Zahlenkatalogen fängt der Admin erfahrungsgemäß auch nicht viel an. Eine grafische Oberfläche tut not, die einerseits Daten aus Prometheus per PromQL ausliest und andererseits die empfangenen Ergebnisse grafisch darstellt. Anfangs haben die Prometheus-Entwickler hierfür eine eigene Lösung angeboten, die auf den Namen PromDash hört. Mittlerweile ist Promdash jedoch obsolet und die Entwickler raten stattdessen dazu, Grafana zu nutzen: Das beherrscht direkt ab Werk PromQL und ersetzt PromDash vollständig. Zudem hat Grafana eine große, funktionierende Community hinter sich.

Freilich wird sich der Admin am Anfang ausgiebig damit beschäftigen müssen, eine Grafana-Konfiguration so zu bauen, dass sie seinen Anforderungen genügt. Die Dokumentation [3] für das Gespann aus Grafana und Prometheus erleichert diese Aufgabe aber. Viel Zeit sollte der Admin für sie dennoch einplanen.

Alarmierung geht auch

Bisher ist dieser Artikel vornehmlich auf die Fähigkeiten eingegangen, die die Prometheus-Lösung in Sachen Sammeln von Metriken zweifelsfrei bietet. Wer sich bisher vornehmlich mit klassischen Monitoring-Lösungen wie Nagios beschäftigt hat, stellt sich vermutlich die Frage, was all das mit klassischem Monitoring und dem damit verbundenen Alerting zu tun hat. Grundsätzlich gilt, dass typisches Monitoring auf Dienst-Basis bei Prometheus quasi als Abfallprodukt beim Sammeln der Metriken mitkommt. Denn wenn die Prometheus-Exporter für einzelne Dienste regelmäßig Daten erheben, fällt dabei auf, wenn ein Dienst aktuell keine Daten liefert. Dann funktioniert er wahrscheinlich nicht, wie er soll, und die Zeit ist reif für das Versenden eines Alarms.

Naturgemäß ist der Prometheus-Server die Instanz im Cluster, der eine solche Diskrepanz zwischen Wunschzustand und Wirklichkeit auffällt. Die Entwickler von Prometheus liefern prompt: Der Alertmanager ist eine weitere Komponente von Prometheus, die sich um das externe Alerting kümmert, sobald Prometheus einen entsprechenden Alarm verschickt. Lange Zeit wurde der Alertmanager etwas stiefmütterlich behandelt, doch mittlerweile verbessert ihn das Prometheus-Projekt kontinuierlich.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021