Unsere Veranstaltungen 2017

Wichtige Admin-Termine

Die Trainings und Intensiv-Seminare des IT-Administrator bieten 2017 mit dem neuen Training Best Practices Active Directory, neuen Windows-10-GPO-Terminen und Drucker in Windows-Netzwerken wertvolles Windows-Know-how. Darüber hinaus bildet das Intensiv-Seminar Hyper-V Admins in fünf Tagen zu Virtualisierungsspezialisten aus.
Damit Sie als Admin stets über alle Parameter Ihrer IT Bescheid wissen, befasst sich IT-Administrator im Juni mit dem Schwerpunkt 'Monitoring'. Darin lesen Sie ... (mehr)

Best Practices Active Directory                                                                                                                                                                                                Link-Code: TIW07

Domänenstruktur und Namen, OU-Struktur und Replikation.DNS ja, aber auch WINS? DHCP konfigurieren.Ausfallsicherheit und Wiederherstellung.Gruppenkonzepte, Kontentrennung und Tiered Administration.18. Oktober: München8. November: DortmundDas Training findet von 10 bis etwa 17 Uhr statt.Abonnenten 215,90 Euro* / Nicht-Abonnenten 274,90 Euro*Nils Kaczenski ist seit Mitte der Neunzigerjahre als Consultant für Windows-Netzwerke tätig und berät Firmen und Administratoren in technischen und strategischen Fragen. Aktuell leitet Kaczenski das Microsoft-Consulting der Michael Wessel Informationstechnologie GmbH. Seine Schwerpunkte sind die strategischen Themen Verfügbarkeit, Virtualisierung und IT-Sicherheit. Für sein

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Unsere Veranstaltungen 2017

Die Trainings und Intensiv-Seminare des IT-Administrator bieten 2017 mit dem neuen Thema Docker und Linux-Container, dem Intensiv-Seminar zu Exchange Server 2016 und dem Zusatztermin zu Best Practices Active Directory wertvolles Admin-Know-how. Ferner bildet das Intensiv-Seminar Hyper-V die Teilnehmer zu Virtualisierungsspezialisten aus.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019