Lancom 1906VA

Verbindungsbrücke

,
Verbindungen zwischen lokalen Netzwerken bilden noch immer ein wichtiges Fundament für den firmeninternen Datenaustausch. Dass der Aufbau der zugehörigen VPN-Verbindungen kein Hexenwerk sein muss, will der Lancom-Router 1906VA beweisen. Administratoren verwalten die Geräte bequem per hierzulande gehosteter Management-Cloud.
Wir starten das neue Jahr mit dem Schwerpunkt 'Netzwerke sicher betreiben'. Während die Netzwerkgrenzen zusehends verschwimmen, gehen Angreifer immer gezielter ... (mehr)

Der Trend in der IT geht eindeutig in Richtung "Cloud managed"-Netzwerke. Lancom bietet für seine Geräte hierfür die Anbindung an die "Lancom Management Cloud" an, die in einem deutschen Rechenzentrum gehostet wird und den deutschen Datenschutzregularien entsprechen muss. Darüber hinaus bietet der Hersteller auch private Versionen der Management-Cloud an, diese betreibt entweder ein Systemhaus oder der Kunde selbst. In diesen Fällen sind dann natürlich auch die entsprechenden Netzwerk-Konfigurationsdaten in den privaten Rechenzentren der Systemhäuser beziehungsweise Endkunden geschützt. Die Kommunikation erfolgt über TLS-verschlüsselte, zertifikatsbasierende Verbindungen. Ob ein Systemhaus oder Händler Zugriff auf die Konfiguration haben kann oder nicht, entscheidet letztendlich der Kunde, da der Projekt-Administrator zunächst einmal Vollzugriff hat.

Das Management aus der Cloud funktioniert mit so ziemlich allen gängigen Lancom-Geräten. Insbesondere für WLAN-Access-Points oder Switches ist eine solche Variante der Verwaltung überaus spannend. Wird beispielsweise ein kaskadierter Switch durch eine Fehl- oder Umkonfiguration "abgehängt", hilft ein rettender Automatismus: Nach jeder Konfigurationsänderung überprüft ein Gerät seine Konnektivität zur Management-Cloud und fällt auf die vorherige Konfiguration zurück, falls die Verwaltungsstruktur innerhalb von fünf Minuten nicht mehr erreichbar ist. Damit verhindert der Netzwerkprofi Fehlkonfigurationen, beispielsweise durch fehlerhafte VLAN-Zuordnung, und ist vor einem Lock-out sicher. Das ist auch sehr hilfreich, wenn ein Access Point in schwindelnder Höhe beispielsweise in Lagerhallen angebracht ist.

Solide ausgestattete Geräte

Den 1906VA positioniert Lancom als "die erste Wahl für die Nutzung von zwei All-IP/VDSL-Anschlüssen". Der Business-VPN-Router lässt sich mit

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019