10 Millionen Raspberrys verkauft

09.09.2016

Der Raspberry Pi ist jetzt der meistverkaufte Computer Großbritanniens. 

Die Raspberry Pi Foundation hat den Verkauf von mittlerweile über 10 Millionen Exemplaren des Minicomputers bekannt gegeben. Gestartet war das Projekt mit der Idee, den Geist der Homecomputer-Ära mit Rechnern wie dem Sinclair Spectrum und dem C-64 wieder aufleben zu lassen. Damals habe man damit gerechnet, vielleicht einmal 10.000 Rechner zu verkaufen, so der Projektgründer Eben Upton in dem Blog-Eintrag. 

Um die Zehnmillionenmarke zu feiern, hat die Raspberry-Foundation ein spezielles Starter Kit zusammengestellt, das bei Element14 und RS Components erhältlich ist. Neben dem Raspberry Pi 3 enthält es ein Gehäuse, eine Speicherkarte mit 8 GByte, eine internationale Stromversorgung, ein HDMI-Kabel, eine Maus, eine Tastatur und das Buch "Adventures in Raspberry Pi". Das Kit kostet knapp 120 Euro. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Fünf Millionen Raspberry Pi verkauft

Die Raspberry Pi Foundation meldet fünf Millionen verkaufte Geräte. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019