HP vollendet Spaltung

03.11.2015

Seit 1. November gibt es statt einem Unternehmen je eine Firma für Firmen- und für Privatkunden. 

HP hat die geplante Aufspaltung in zwei verschiedene Unternehmen vollzogen. Seit dem 1. November gibt es die Firma HPE (Hewlett Packard Enterprise), die sich um Firmenkunden kümmert, und HP Inc., die Hardware und Software für Endanwender anbietet.

Für viele Firmenkunden dürfte sich dadurch das Geschäft mit HP verkomplizieren, denn auch sie beziehen beispielsweise Desktop-PCs, Monitore und Notebooks, die jetzt aber bei HP Inc. angesiedelt sind. HPE konzentriert sich auf Server, Storage- und Netzwerkprodukte, Cloud Computing sowie diverse Software-Lösungen, die HP im Portfolio hatte, etwa im Security-Bereich. Einen Teil der Netzwerkgeräte verkauft HPE künftig unter dem Dach der Firma Aruba, die HP dieses Jahr für drei Milliarden US-Dollar übernommen hat. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OpenNMS führt kommerzielle Version ein

Die Produktlinie "Meridian" soll künftig länger gepflegt werden und so den Bedürfnissen von Firmenkunden entgegenkommen. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019