Intel-Bug: Microcode-Updates für Linux verfügbar

11.01.2018

Intel hat Microcode-Updates für die von den Meltdown- und Spectre-Sicherheitslücken betroffenen Prozessoren veröffentlicht.

Unter der Adresse https://downloadcenter.intel.com/download/27431/Linux-Processor-Microcode-Data-File bietet Intel ab sofort Microcode-Updates für die hauseigenen Prozessoren, die von den Meltdown- und Spectre-Sicherheitslücken betroffen sind.

Das Download-Archiv enthält den Microcode in zwei Formaten: ein mal für das alte Linux-Firmware-Interface, das eine ASCII-Datei namens "microcode.dat" verwendet, die sich per "dd" auf das Intel-Firmware-Device kopieren lässt, sowie ein Verzeichnis mit einzelnen Dateien, die man ins Verzeichnis "/lib/firmware/intel-ucode/" kopiert und dann dem Kernel signalisiert, dass er den Microcode lädt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Intel bringt Microcode-Updates für Broadwell und Haswell

Viele CPU-Modelle bekommen jetzt Updates, die die Meltdown- und Spectre-Lücken schließen. 

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite