Jetpack: Container mit FreeBSD, ZFS und Jails

16.01.2015

Ein neuer Prototyp implementiert die Application Container Specification.

Ein neues Projekt namens "Jetpack" realisiert Anwendungscontainer mit FreeBSD, Jails und ZFS. Jetpack implementiert die Application Container Specification, die auch den von CoreOS entwickelten Rocket-Containern zugrunde liegen. Jetpack setzt FreeBSD 10.1 und die Programmiersprache Go 1.4 voraus.

FreeBSD Jails werden verwendet, um die Containern voneinander zu isolieren, während ZFS als Layer-Dateisystem zum Einsatz kommt. Die Entwickler weisen darauf hin, dass die Spezifikation noch nicht komplett umgesetzt ist und Jetpack sich noch am Anfang der Entwicklung befindet.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Tredly: Container für FreeBSD

Die Software bietet über Jails hinausgehende Features zum Aufbau containerbasierter Anwendungen. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019