Jetpack: Container mit FreeBSD, ZFS und Jails

16.01.2015

Ein neuer Prototyp implementiert die Application Container Specification.

Ein neues Projekt namens "Jetpack" realisiert Anwendungscontainer mit FreeBSD, Jails und ZFS. Jetpack implementiert die Application Container Specification, die auch den von CoreOS entwickelten Rocket-Containern zugrunde liegen. Jetpack setzt FreeBSD 10.1 und die Programmiersprache Go 1.4 voraus.

FreeBSD Jails werden verwendet, um die Containern voneinander zu isolieren, während ZFS als Layer-Dateisystem zum Einsatz kommt. Die Entwickler weisen darauf hin, dass die Spezifikation noch nicht komplett umgesetzt ist und Jetpack sich noch am Anfang der Entwicklung befindet.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Tredly: Container für FreeBSD

Die Software bietet über Jails hinausgehende Features zum Aufbau containerbasierter Anwendungen. 

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite