Linux New Media Awards 2011: Leser wählen ihre Lieblings-Desktop-Applikation

23.12.2011

Auch für das zu Ende gehende Jahr 2011 werden wieder die Linux New Media Awards vergeben. Mit den Preisen werden Projekte, Organisationen, Personen und Unternehmen für ihre besondere Verdienste rund um Linux und Open Source gewürdigt.

Bei der Verleihung der 2010er Awards hatte es mit der Leserwahl eine Premiere gegeben. Diese Praxis wird nun fortgesetzt. Nachdem 2010 Ubuntu zur besten Linux-Distribution gekürt wurde, steht diesmal die beste Desktop-Applikation zur Wahl. Die Abstimmung erfolgt per Webformular und steht ab sofort jedermann offen.

Die weiteren Gewinner der Linux New Media Awards werden von einer Fachjury aus rund 300 internationalen Experten gewählt. Neben den Redaktionen der Zeitschriften Linux-Magazin, Linux Magazine, ADMIN, Ubuntu User, LinuxUser, Android User und Easylinux stimmen auch Open-Source-Granden wie Mark Shuttleworth, Linus Torvalds oder Alan Cox ab. Zu den Preisträgern vergangener Jahre gehören Projekte wie Debian/GNU Linux, Mozilla, OpenStreetMap und die Linux-Kernel-Programmierer.

Die Gewinner der Linux New Media Awards 2011 werden auf der CeBIT Open Source in Hannover, Messegelände Halle 2, am 8. März 2012 bekanntgegeben.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Linux New Media Awards 2011: Leser wählen Lieblings-Distribution

Wie jedes Jahr zeichnet der Verlag Linux New Media Projekte, Organisationen, Personen und Unternehmen für besondere Verdienste rund um Linux und Open Source mit einem Preis aus - zum ersten Mal darf nun jeder mitmachen: Anwender wählen ihre Lieblings-Distribution.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019