NixOS 14.04 bootet mit UEFI

05.05.2014

Die innovative Linux-Distribution unterstützt nun die Installation auf UEFI-Systemen und enthält diverse aktualisierte Software-Pakete.

Die Linux-Distribution NixOS lässt sich in Version 14.04 erstmals auf UEFI-Systemen installieren. Darüber hinaus wurden diverse Software-Komponenten aktualisiert, so etwa das Init-System Systemd, das nun in 212 enthalten ist. Der Linux-Kernel befindet sich nun auf dem Versionsstand 3.12, KDE wurde auf Version 4.12 aktualisiert und Unterstützung für Gnome 3.10 hinzugefügt. Der GCC-Compiler ist in Version 4.8 enthalten.

Erstmals bietet NixOS auch Support für Container, allerdings derzeit noch im experimentellen Status. Sie gewährleisten bisher keine vollständige Isolation des Subsystems und eignen sich deshalb bisher nur für Tests. Auch Benutzer und Gruppen lassen sich nun nach Nix-Art deklarativ verwalten und somit konsistent in das NixOS-Konfigurationsmanagement integriert.

Ein Online-Artikel gibt einen Überblick über die Konzepte von NixOS.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

NixOS 17.03 "Gorilla" veröffentlicht

Ein neues Release der Linux-Distribution, die mit integriertem Paket- und Konfigurationsmanagement antritt, ist verfügbar. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019