Ruby-Chefentwickler wechselt zu Cloud-Provider Heroku

13.07.2011

Der Erfinder der Skriptsprache Yukihiro Matsumoto hat einen neuen Arbeitgeber.

Wie der Cloud-Provider Heroku in seinem Blog bekannt gibt, ist der Ruby-Erfinder Yukihiro "Matz" Matsumoto nun dort als so genannter "Chief Architect, Ruby" beschäftigt. Matsumoto arbeitet seit 1993 an der Programmiersprache Ruby, die durch das Webframework Ruby on Rails besonders populär wurde. Bei Heroku soll er sich hauptberuflich mit einem eigenen Team der Weiterentwicklung von Ruby widmen. Gleichzeitig bleibt er aber Research Fellow des Network Applied Communication Laboratory in Japan und Fellow des Rakuten Institute of Technology.

Heroku wurde als einer der ersten Service-Provider bekannt, die umfassendes Hosting für Ruby on Rails anboten, und hat sich im Zuge des Cloud-Hype als einer der ersten so genannten Cloud-Provider positioniert. Ende 2010 wurde Heroku von Salesforce.com für über 200 Millionen US-Dollar gekauft. Seit kurzem bietet Heroku auch Hosting für das asynchrone Javascript-Framework Node.js und den Lisp-Dialekt Clojure. 

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Salesforce kauft Ruby-Hoster Heroku

 Der Hersteller von CRM-Systemen will mit Heroku neue Clouds bauen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019