Samba eXPerience 2012 startet Call for Papers

30.01.2012

Im Mai findet in Göttingen wieder die jährliche Konferenz für Samba-Anwender und -Entwickler statt. Ab sofort läuft der Call for Papers.

Vom 8. bis 11. Mai 2012 findet in Göttingen die internationale Anwender- und Entwickler-Konferenz "samba eXPerience" statt. Einen Schwerpunkt der Konferenz bildet die erste Linux-Distribution mit Samba 4 und dem damit ausgelieferten Active-Directory-Controller. Mit Samba 4 lassen sich AD-Controller ohne Einsatz eines Windows-Servers in lokalen Netzen betreiben. Ein Tutorial, das vor der Konferenz stattfindet, vermittelt die dazu nötigen Kenntnisse. 

Außerdem geht es bei der Konferenz um Clustering mit CTDB und Samba, unter dem von dem Veranstaltern selbst so genannten Buzzwort "Private Cloud Infrastructure." Nach der Konferenz findet dieses Jahr erstmals ein Barcamp mit dem Samba-Team statt: ein ganzer Tag mit freier Diskussion und spontaner Themenfindung.

Der Call for Papers läuft noch bis zum 28. Februar 2011. Bis dahin sind auch noch Anmeldungen mit Frühbucherrabatt möglich. Die Konferenz-Seiten sind unter http://sambaXP.org zu erreichen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Samba Experience mit Fefe, Macs und neuen Protokollstandards

Bei der diesjähren Samba Experience in Göttingen geht es um die neuen Features des SMB3-Protokolls und Mac OS. Frühe Vögel fangen noch bis zum 28. Februar vergünstigte Eintrittskarten.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019