Univention Corporate Server 4.2 ist fertig

05.04.2017

UCS 4.2 bringt eine neue GUI, modernere Software und mehr Dockerisierung.

Ab sofort ist Version 4.2 des Univention Corporate Server (UCS) verfügbar. Dabei wurde die zugrunde liegende Distribution auf Debian 8 Jessie aktualisiert und mit einem Linux-Kernel 4.9 mit Long Term Support ausgestattet. Samba wurde auf Version 4.6 aktualisiert, die neben zahlreichen Detailverbesserungen eine deutlich bessere Performance der Active-Directory-Funktionen zum Beispiel beim Zusammenspiel von Druckertreibern mit Windows-10-Clients mitbringt. Die Virtualisierungskomponenten QEMU/KVM wurden von Version 1.1 auf 2.8 aktualisiert.

Viele der im UCS verfügbaren Anwendungen werden nun als Docker-Image bereitgestellt. Deshalb liefert der UCS die Docker-Engine in Version 1.2 mit aus. Für Single-Sign-on verwendet UCS SAML, wenn eine entsprechende Konfiguration vorhanden und die Namensauflösung gegeben ist. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Univention Corporate Server 4.1 ist fertig

Die Firma Univention hat eine neue Version ihres Linux-basierten Corporate Server vorgestellt.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019