Update für Antispam-Lösung Rspamd

26.05.2010

In Version 0.3.0 stellt Rspamd das Format seiner Konfigurationsdateien auf XML um und bringt eine Reihe weiterer Verbesserungen.

 

Das von Grund auf als schnellere Alternative zum im Perl geschriebenen Spamassassin konzipierte Antispam-System Rspamd ist in der neuen Version 0.3.0 erschienen. Die tiefgreifendste Änderung ist die Umstellung des Konfigurationsdateiformats auf XML. Darüber hinaus haben die Programmierer einige Bugfixes eingebaut und die Stabilität verbessert.

Rspamd ist in der Programmiersprache C geschrieben. Für Plugins können Anwender aber die Skriptsprachen Perl oder Lua verwenden.Der Quellcode und Dokumentation finden sich auf der Rspamd-Homepage.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Rspamd 0.5.5 verbessert

Eine neue Version der Spamassassin-Alternative verbessert die Qualität der Spam-Erkennung. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021