Windows-Tool "disk2vhd" erscheint in Version 1.6

15.07.2010

Das kostenlose Sysinternals-Tool "disk2vhd" zur Physical-to-Virtual-Migration (P2V) hat in Version 1.6 einige Updates erfahren.

 

Mit Version 1.6 haben die Entwickler das Disk2vhd-Tool etwas robuster gemacht. So sorgt eine bessere Fehlerbehandlung nun dafür, dass ein virtuelles System auch dann booten kann, wenn es während des Updates abstürzt. Zudem unterstützt Disk2vhd nun direkt angeschlossene Hyper-V-SCSI-Disks. 

Disk2vhd erstellt aus physischen Rechnern Images im VHD-Format, die kompatibel zu Microsofts Virtual PC und Hyper-V sind. Neben einem GUI-Modus lässt sich Disk2vhd auch als Kommandozeilenprogramm verwenden und beispielsweise in eigene Skripte einbauen. Es ist Teil der kostenlosen Sysinternals-Suite, die ein Artikel im aktuellen ADMIN-Heft näher beleuchtet. 

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Tipps, Tricks & Tools

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018