KVM-Cluster mit iSCSI-SAN


Der Virtualisierungsmarkt ist schnelllebig: War bis vor kurzem noch Xen das Zugpferd im Open-Source-Umfeld, so gewinnt jetzt mehr und mehr der im Linux-Kernel integrierte Hypervisor KVM an Boden. Dieser Beitrag zeigt, wie KVM ohne großen Aufwand, virtuelle Maschinen als hochverfügbare Ressourcen verwaltet und wie sich mittels DRBD und iSCSI ein performantes und natürlich ebenfalls hochverfügbares SAN aufbauen lässt.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Ausfallsichere Systeme mit KVM-Cluster

Den Ausfall wichtiger Computersysteme kann sich heute keine Firma mehr erlauben. Hochverfügbare Cluster-Umgebungen gehören somit zum Standard einer sicheren Systemlandschaft. Der Einsatz von Virtualisierungs-Technologien hilft kostbare Ressourcen sparen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019