Fazit

Auch Samhain ist kein Allheilmittel gegen Einbrecher, sondern ergänzt vielmehr sinnvoll die bestehende Firewall und ein vorgelagertes NIDS. Der mitgelieferte Log-Server Yule sorgt im LAN als zentrale Sammelstelle für Ordnung. Wer sich einmal durch die komplexe Konfiguration geschlagen und die Logfiles lesen gelernt hat, erhält einen aufmerksamen Wachmann, der schnell und leise ungebetene Gäste aufspürt.

Samhain überwacht

  • Dateiinhalt (über Prüfsummen)
  • Dateigröße
  • Zugriffsrechte Eigentümer und Gruppe
  • Zeitstempel (wie das Erstellungsdatum)
  • Anzahl von Hardlinks
  • Nummer der Inode
  • Gerätenummern von Gerätedateien
  • Seltsame oder kryptische Dateinamen
  • Dateien mit SUID- oder SGID-Bit (optional)
  • Ob der Kernel ein Modul nachlädt (optional)
  • Login- und Logout-Versuche (optional)
comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Samhain 3.0.0 verwendet Inotify

Die freie Intrusion-Detection-Software Samhain ist in Version 3.0.0 erhältlich.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019