Konfigurationsverwaltung mit Puppet

Am Schnürchen

Mit der Serverlandschaft wächst auch der damit verbundene Verwaltungsaufwand. Konfigurationsmanagement soll helfen ihn zu reduzieren. Hierzu bietet Puppet einen modernen und flexiblen Ansatz.
Im Zentrum stehen dieses Mal Tools, mit denen sich Administratoren das Leben einfacher machen, indem sie Aufgaben automatisieren und skripten: ... (mehr)

Artikel als PDF herunterladen

Konfigurationsverwaltung mit Puppet 573,20 kB

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Life Cycle Management mit Foreman und Puppet

Virtuelle Maschinen als Kapazitätsreserve erscheinen ideal: Sie sind leicht nach Bedarf zu erzeugen und wieder abzuschalten – blieben da nicht etliche zeitraubende Arbeiten für den Admin: IP-Adresse vergeben, Backup und Monitoring einrichten, etc. Dafür braucht man die richtigen Helfer.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019