IT-Administrator Training

GPOs für Windows 10

Der Übergang der Clientlandschaft zu Windows 10 verändert für Administratoren auch die Steuerung der Anwenderrechner per Gruppenrichtlinien. Zum einen stellt sich die Frage, wie die bestehenden GPOs überführt werden, zum anderen müssen neue Windows-10-Features in die gewünschten Bahnen gelenkt werden – vor allem die datenschutzrelevanten Funktionen. Unser neues Training zeigt Best Practices für Windows-10-Gruppenrichtlinien und auch, wie IT-Verantwortliche Funktionen steuern, für die sie nicht auf GPOs zurückgreifen können.
'Datenbanken' lautet der Schwerpunkt der Dezember-Ausgabe des IT-Administrator. Darin werfen wir einen Blick auf den Firewall-Schutz und das ... (mehr)

Zunehmend etabliert sich Windows 10 als neuer Client in den Unternehmen. Unabhängig davon, ob noch in Evaluierung, in der Pilotphase oder schon mitten iZm Rollout, müssen IT-Verantwortliche sicherstellen, dass das neue System ebenso gut gemanagt und sicher eingerichtet ist wie sein Vorgänger. Dabei spielen selbstverständlich die Gruppenrichtlinien als bewährtes Administrationsinstrument eine zentrale Rolle.

Doch sehen sich Administratoren mit einer Reihe von Fragen und neuen Aufgaben konfrontiert, wobei als erster Schritt natürlich die Vorbereitung der Weiterverwendung bestehender GPOs im Raum steht. Welche Überlegungen hier notwendig sind, zeigt unser Dozent Mark Heitbrink ebenso wie den Einsatz der neuen administrativen Vorlagen für Windows 10. Auf dieser Basis erarbeiten die Teilnehmer im Kurs dann Maßnahmen, um Windows 10 optimal mit GPOs zu steuern.

Dazu gehören natürlich vieldiskutierte Themen wie die "Geschwätzigkeit" von Windows 10 abzuschalten, Apps ebenso zu kontrollieren wie den Store-Zugriff der Anwender und die Sicherheit des Systems zu erhöhen. Aber auch grundlegenden Einstellungen wie etwa dem Laufwerks-Mapping wenden wir uns zu.

Abschließend klären wir, ob serverbasierte Profile noch zeitgemäß sind und welche Alternativen Administratoren zur Verfügung stehen. Auch werfen wir einen Blick auf UE-V und auf die Bereiche, die nicht per GPO steuerbar sind. Die Teilnehmer erfahren, wie mit diesen Lücken im System umzugehen ist.

Alle Details der Agenda sowie Veranstaltungsorte und -termine finden Sie im nebenstehenden Kasten. Folgen Sie dem dort genannten Link, finden Sie dort alle Informationen rund um das Training sowie eine komfortable Anmeldemöglichkeit. Wir freuen uns darauf, Sie 2017 auf einem unserer Trainings begrüßen zu dürfen.

 Fachliche Leitung / Dozent

Mark Heitbrink ist seit 2001 Microsoft Most

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

IT-Administrator Training

Die Wiederherstellung eines Active Directory ist relativ komplex. Jede neue Windows-Version bringt neue Möglichkeiten für die Wiederherstellung von Inhalten aus dem Verzeichnisdienst mit. In diesem Training erläutern wir Ihnen die Problematiken bei Sicherung und Rücksicherung des Active Directory sowie welche Daten in einer Sicherung enthalten sein sollten.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019