Container-Engine Pouch

In die Tasche gesteckt

Seit zehn Jahren gibt es Linux-Container, aber in vielerlei Hinsicht steht die Entwicklung noch am Anfang. Neben Docker existieren zahlreiche andere Projekte, die Container für den Unternehmenseinsatz tauglich machen. Eines von ihnen ist Alibaba Pouch, das wir hier näher vorstellen.
In der November-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator wesentliche Aspekte des Infrastrukturmanagements. Dazu gehört die Frage, wie Sie Rechenzentren erfolgreich ... (mehr)

Seit dem Beginn des Hypes sind einige Alternativen zu der Containerlösung Docker entstanden. So hatte etwa Red Hat, um eine Abhängigkeit von der Firma Docker zu vermeiden, aber auch aus technischen Gründen die Container-Runtime CRI-O [1] entwickelt, die rein auf die Orchestrierungssoftware Kubernetes ausgerichtet war. Mittlerweile ist mit Podman [2] ein Tool entstanden, das CRI-O ähnlich wie Docker außerhalb von Kubernetes nutzbar macht – wenn auch mit einigen Abstrichen. Der ehemalige Docker-Konkurrent Rocket dürfte dagegen bald in Vergessenheit geraten, da die dahinterstehende Firma CoreOS mittlerweile gekauft wurde – nämlich von Red Hat.

In diesem Artikel soll es um Pouch [3] gehen, ein Projekt des chinesischen Internetmarktplatzes Alibaba. Das erklärte Ziel, das mit dem produktiven Betrieb in der Alibaba-Cloud erreicht sein dürfte, ist es, eine "Efficient Enterprise-class Rich Container Engine" zu schaffen. Sie ist kompatibel zu Docker und zu den Standards der Open Container Initiative (OCI), womit Zukunftsfähigkeit und Interoperabilität gesichert sind. Ende August dieses Jahres hat Alibaba Version 1.0.0 von Pouch veröffentlicht und ist der OCI als Mitglied beigetreten.

Zusätzlich entwickelt Alibaba mit Dragonfly für sehr große Umgebungen ein Distributionssystem von Container-Images auf Peer-to-Peer-Basis. Damit werden Images also nicht von einem zentralen Server verteilt, der bei tausenden von Container-Hosts zu einem Flaschenhals werden könnte, sondern die Rechner tauschen neue Images auch untereinander aus. Nach Angaben von Alibaba läuft Dragonfly im Monat zwei Milliarden Mal und verteilt dabei 3,4 PByte an Daten. Dragonfly wie auch Pouch, auf das wir uns im Weiteren konzentrieren wollen, sind als freie Software unter der Apache-Lizenz verfügbar.

Mehr Sicherheit mit VMs

Pouch bietet höhere Sicherheit durch VM-Isolation und bedient sich dafür

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018