Aus dem Forschungslabor

Solide Sache

Weltweit läuft die Forschung nach besseren Batterien unter Hochdruck, denn insbesondere die Welt der Elektromobilität braucht neue Speicheroptionen. So stellten wir in unserer Juli-Ausgabe neuartige Batterien vor, die Lithium durch Natrium ersetzen. Unser heutiges Forschungslabor-Objekt ist schon etwas weiter und soll in etwa fünf Jahren zur Marktreife gelangen. Die Solid-State-Batterie verbannt Flüssigkeit aus dem Energiespeicher und will so einige der wichtigsten Batterieprobleme lösen.
Angesichts der zunehmend genutzten verteilten Infrastrukturen verkompliziert sich der reibungslose Betrieb von Applikationen. Im Dezember befasst sich ... (mehr)

Die neue Form der Batterien hört im Deutschen auf den wunderbaren Namen "Festkörperakkumulator" und kommt ohne Batterieflüssigkeit aus. Früher war diese als Säure in Kfz-Batterien ein Problem und bleibt dies auch in modernen Akkumulatoren, denn hier kommt ein hochentzündliches und kaum zu löschendes Elektrolyt zum Einsatz.

Schluss mit flüssig

Aktuell sind Lithium-Ionen-Akkus Standard in elektrischen Autos wie in Handys. Neben der Gefahr durch fast unmöglich zu löschende Feuer weisen derartige Batterien lange Ladezeiten und kurze Laufzeiten auf. Darüber hinaus erfordern diese Akkus einen Kühlkreislauf, der Platz belegt und das Gewicht erhöht. All dies ist dem flüssigen Elektrolyt geschuldet, das den Stromkreislauf zwischen Anode und Kathode am Laufen hält.

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021