ADMIN-Leser bevorzugen Handarbeit

26.08.2014

Nach einer ADMIN-Umfrage konfigurieren die meisten Leser ihre Server manuell.

Entgegen einem angeblichen Trend zum Konfigurationsmanagement konfigurieren die meisten ADMIN-Leser ihre Server von Hand. Das ist das Ergebnis einer Umfrage mit knapp 350 Teilnehmern. Von diesen bevorzugen etwa 56 Prozent die manuelle Konfiguration ihrer Server. Weitere 13 Prozent verwenden dafür eigene Skripts.

Die restlichen 40 Prozent verteilen sich auf die gängigen Lösungen zum Konfigurationsmanagement, bei denen Puppet mit knapp 13 Prozent den Spitzenplatz belegte. Dahinter lieferten sich Ansible und Saltstack mit etwa vier Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende des Felds lag das auf Ruby basierende Chef, vor dem sogar noch das eher unbekannte Rex rangierte. Knapp fünf Prozent entfielen auf "andere Konfigurationsmanagement-Software"

Die aktuelle ADMIN-Umfrage beschäftigt sich mit dem Thema "Zertifizierungen".

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

ADMIN-Leser verwenden zur Virtualisierung meist KVM

Das Ergebnis einer ADMIN-Umfrage zeigt: Die meisten verwenden zur Virtualisierung den KVM-Hypervisor.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019