Bugfixes für Suricata IDS

26.07.2011

In Version 1.0.5 integriert das Intrusion Detection System Suricata einige wichtige Bugfixes.

Im fünften Maintenance-Release der stabilen Suricata-Version haben die Entwickler zwei schwerwiegende Fehler behoben. Zum einen haben sie einen Fehler in der Stream Engine gefixt, der zu Abstürzen der Software führen konnte. Außerdem konnten sie einige Fehler beheben, die durch eine statische Code-Analyse mit einem Tool der Firma Coverity gefunden wurden. Deshalb empfehlen sie ein Update bestehender Suricata-Installationen.

Suricata ist ein Intrusion Detection und Prevention System, das von der Open Information Security Foundation (OISF) entwickelt wird und unter der GPLv2-Lizenz steht. Suricata kann die Regeln des Snort-IDS einlesen und unterstützt nativ das IPv6-Protokoll.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Suricata IDS 1.3 prüft SSL-Verbindungen

Das Intrusion Detection System Suricata bringt in Version 1.3 einige Verbesserungen mit. Unter anderem prüft es SSL-Verbindungen auf Anomalien.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019