Docker 1.2 veröffentlicht

25.08.2014

Die neuen Restart-Policies ermöglichen es, dass Docker-Container im Fehlerfall neu starten.

In Version 1.2.0 der Virtualisierungs-Lösung Docker gibt es einige neue Features, die für Anwender von Nutzen sind. So lässt sich mit den sogenannten Restart-Policies nun bestimmen, unter welchen Bedingungen ein Docker-Container neu gestartet wird. Dabei kann der Administrator beispielsweise eine maximale Anzahl von Versuchen festlegen oder einen Container endlos immer wieder neu starten lassen. 

Für mehr Sicherheit sorgt eine Liste von Capabilities, die der Administrator beim Start eines Containers angeben kann. Mit einer Whitelist lassen sich erlaubte Capabilities festlegen, woraufhin Docker alle nicht aufgeführten Berechtigungen ablegt. Kommandozeilenparameter erlauben es, die Capabilities einzeln anzufordern respektive abzuschalten. Ein weitere neuer Schalter bietet Anwendern die Möglichkeit, ein Device des Host-Systems ohne Umweg im Container zu verwenden.

Eine ausführliche Beschreibung von Docker ist im ADMIN-Artikel "Renaissance der Container-Virtualisierung mit Docker" zu finden.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite