Docker Enterprise Edition 2.0 integriert Kubernetes

18.04.2018

Ergänzend zur eigenen Orchestrierungslösung Swarm bietet die kommerzielle Docker-Management-Software jetzt auch Kubernetes-Support. 

Version 2.0 der Docker Enterprise Edition (EE) wurde veröffentlicht. Wie angekündigt wurde die freie Orchestrierungslösung Kubernetes integriert, die alternativ zur Docker-Eigenentwicklung Swarm einsetzbar ist. Die gleichen Compose-Files sollen sich in Swarm wie Kubernetes nutzen lassen.

Darüber hinaus wurden die Management-Funktionen von Docker EE in vielen Aspekten verbessert. So lassen sich jetzt mit einem Aufruf neue Nodes zu einem Docker-Cluster hinzfügen. Auch Hochverfügbarkeit für die Management-Komponente soll jetzt einfach einzurichten sein. 

Policies und Anwendungszonen sollen für einen sicheren Betrieb eines Clusters auch mit mehreren Kunden sorgen. Außerdem wurde das Routing und Loadbalancing auf Layer 7 erweitert.  

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Docker setzt künftig auf Kubernetes

Parallel zum eigenen Orchestrierungsframework Swarm will Docker künftig Kubernetes integrieren.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019