Docker auf FreeBSD portiert

07.07.2015

Ein neuer Port der Virtualisierungstechnologie kann Container booten, ist aber noch nicht komplett. 

Der Programmierer Alexey Guskov hat einen Port der Container-Lösung Docker auf FreeBSD gestartet. Der auf Github zu findende Code kann bereits Docker-Container starten. Größere Defizite weist der Port derzeit noch im Netzwerk-Bereich auf.

Guskov arbeitet jetzt daran, die Netzwerkfunktionalität zu vervollständigen und NAT zu implementieren. Das Port Forwarding von Containern funktioniert bereits zum Teil. Der FreeBSD-Port von Docker basiert auf der Jails-Container-Technologie und dem ZFS-Dateisystem. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Joyent integriert Docker in SmartOS

Docker-Container lassen sich nun nativ auf SmartOS und dem Smart Data Center betreiben.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite