FreeNAS 9.1 runderneuert

05.08.2013

Die freie Storage-Distribution wurde in vielen Bereichen verbessert.

Nach Aussagen der Entwickler wurde die Storage-Distribution FreeNAS in der neuen Version 9.1 in den Bereichen Usability, Erweiterbarkeit, Stabilität und Performance verbessert. So haben sie beispielsweise die grafische Oberfläche überarbeitet und mit einem Wizard ausgestattet, der durch das Setup eines Storage-Pools führt. Auch die Benutzerschnittstelle für die Verschlüsselung der gespeicherten Daten wurde überarbeitet.

Die Plugin-Schnittstelle haben die Entwickler dahingehend erweitert, dass sie nun ein breiteres Spektrum an Anwendungen abdeckt. Plugins lassen sich über ein zentrales Repository installieren oder über die Weboberfläche ins System hochladen. Das zugrunde liegende Betriebssystem FreeBSD haben die Entwickler nun auf den 9-STABLE-Zweig aktualisiert und sogar einige Features aus FreeBSD 10-CURRENT rückportiert.

Besonderes Augenmerk liegt auf dem ZFS-Dateisystem, das FreeNAS dank FreeBSD-Kernel bietet. Es beherrscht nun LZ4-Komprimierung der Datasets, die beinahe ohne Performance-Verluste von statten geht. Neu ist auch der TRIM-Support in ZFS, der Performance-Verluste bei der längeren Nutzung von SSD-Speichern minimiert.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

FreeNAS 10 wird runderneuert

Eine Alpha-Version erlaubt einen Blick auf der kommende Release der freien Storage-Distribution, die von Grund auf überarbeitet wird.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018