Libguestfs 1.4.0 vergrößert und schrumpft Gastsysteme

09.07.2010

Die Bibliothek Libguestfs samt Tools zum Bearbeiten von VM-Images erhielt in Version 1.4.0 neue Funktionen.

 

Das Tool Virt-resize kann die Abbilder von Windows- und Linux-Gastsystemen vergrößern und verkleinern. Das Fuse-Modul zum Einhängen von Gastsystemen in den Dateisystembaum des Hosts bietet nun auch Schreibunterstützung.

 

Daneben hat die Guestfish-Shell einige Verbesserungen erfahren. Dazu gehören Tab-Completion und Heredoc-Syntax zum Einfügen von Dateien in Images. Weiterhin gibt es zahlreiche neue Methoden in der API der Bibliothek.

 

Die Release Notes im Quelltext-Tarball geben eine Übersicht. Er steht auf der Libguestfs-Homepage zum Download bereit. Dort gibt es zudem Binärpakete für Debian/Ubuntu und Fedora/RHEL. Die Tools stehen unter GPL, die Bibliothek unter LGPL.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Libguestfs schneller

Die Bibliothek zum Zugriff auf virtuelle Gastsysteme ist nun schneller und umfangreicher.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019