Microsoft schließt kritische Link-Lücke

03.08.2010

Security-Updates für Windows-Betriebssysteme schließen die kritische Lücke in der Windows-Shell.

 

Microsoft hat für seine Betriebssysteme Updates veröffentlicht, die die kritische Lücke in der Windows-Shell schließen. Sie erlaubt es,Shortcuts/Links auf Laufwerken so zu verändern, dass damit die Ausführung von Exploit-Code möglich ist. Die Updates schließen die Sicherheitslücke auf den Windows-Betriebssysteme von XP bis Server 2008 R2 und Windows 7. Eine ausführliche Beschreibung und die Updates finden sich auf der Seite zum Microsoft Security Bulletin MS10-046.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Microsoft schließt kritische Remote-Lücke

Wieder einmal haben Google-Security-Experten kritische Bugs in Windows-Software gefunden.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019