Neuauflage von Linksys-Router WRT54G

09.01.2014

Mit dem neuen Modell WRT1900AC will Linksys die Tradition des erfolgreichen Router-Modells WRTG54G fortschreiben.

Die Firma Linksys hat einen Nachfolger des beliebten WLAN-Routers WRT54G vorgestellt. Das neue Modell WRT1900AC ähnelt äußerlich dem Vorgänger, wurde aber im Design modernisiert. Das Gerät besitzt vier Antennen und einen eSATA-Port sowie Anschlüsse für USB 2.0 und 3.0. Netzwerkseitig bringt der neue Router Gigabit-Ports für LAN und den Uplink mit. Auch beim WLAN unterstützt der WRT1900AC mit dem Standard IEEE 802.11ac Gigabit-Bandbreiten. 

Nach eigener Aussage trägt Linksys mit der Neuauflage des Routers auch den vielfachen Wünschen von Kunden Rechnung, die gerne den alten Router in einer modernisierten Ausgabe gesehen hätten. In dieser Hinsicht gibt sich Linksys offen und unterstützt diverse Open-Source-Projekte wie DD-WRT, OpenWRT und Tomato, deren Custom-Firmware zur Beliebtheit des Routers beigetragen hatten. Im Frühjar 2014 soll es ein erstes Firmware-Image von OpenWRT für den neuen Router geben. Kosten soll das Gerät etwa 300 US-Dollar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite