Red Hat Enterprise Linux unterstützt ARM

14.11.2017

Mit Version 7.4 unterstützt Red Hat Enterprise Linux erstmals offiziell ARM-Rechner. 

Red Hat hat Version 7.4 seines Enterprise Linux für die ARM-Architektur freigegeben. Damit unterstützt Red Hat erstmals offiziell Rechner auf ARM-Basis.  RHEL für ARM enthält die gleichen Pakete wie die anderen RHEL-Distributionen aber einen eigenen Kernel in Version 4.11. Die unterstützte Hardware listet Red Hat in den Release Notes

Seit längerem gelten ARM-Prozessoren aufgrund ihres niedrigen Stromverbrauchs als günstige Option für Rechenzentren mit vielen CPUs. Allerdings unterscheiden sich ARM-Chips und -Systeme oft im Detail, was die Produktion von Standard-Hardware und Betriebsystemen erschwert. Abhilfe sollen Standards wie die Server Base Boot Requirements (SBBR) schaffen. 

Red-Hat-Konkurrent Suse unterstützt ARM-Computer schon länger mit seiner Enterprise-Distribution. Die aktuelle Debian-Version 9 "Stretch" besitzt ebenfalls einen ARM-64-Port. Gerüchten zufolge arbeitet Microsoft an einem Port von Windows-Server auf ARM. Den Ubuntu Server for ARM gibt es für X-Gene und sogar in einer speziellen Ausführung für HP Moonshot. HP hat eben neue Rechner für High-Performance-Computing vorgestellt, darunter mit dem Apollo 70 auch eine Maschine mit ARM-Prozessoren. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Red Hat Enterprise Linux 6.6 verfügbar

In die neueste Version von RHEL 6 wurden einige Features von Red Hat Enterprise Linux 7 zurückportiert.

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite