Version 1.0 der Groupware Blue Mind erschienen

31.10.2012

Das erste stabile Release der Groupware- und E-Mail-Software Blue Mind steht ab sofort für verschiedene Linux-Distributionen zum Download bereit.

Ab sofort können Interessierte die Version 1.0 der Groupware Blue Mind herunterladen. Sie bietet Anwendern über ein grafisches Benutzer-Interface im Webbrowser Funktionen wie E-Mail, Kalender, Kontaktverwaltung sowie Synchronisierung mit Mobilgeräten. Der Kalender funktioniert dabei mit Internet Explorer, Firefox und Chrome auch offline und synchronisiert sich bei wiederhergestellter Netzverbindung automatisch. Serverseitig verwendet Blue Mind verschiedene freie Softwarekomponenten wie Postfix, Cyrus IMAP, Roundcube, Apache, Tomcat, Nginx, HornetQ und PostgreSQL, die über einen eigenen Service-Bus verbunden sind.

Installationspakete gibt es für die 64-Bit-Versionen von Ubuntu 10.04, 12.04, Debian 6 und Red Hat Enterprise Linux 6. Die freie Software ist unter der GNU Affero General Public License v3 oder wahlweise der CeCILL v2 erhältlich. Letztere ist eine an die französische Rechtsprechung angepasste freie Freie-Software-Lizenz, die als kompatibel zur GNU-GPL gilt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020