WD stellt Festplatte für Raspberry Pi vor

16.03.2016

Zum Pi-Tag hat WD eine Festplatte mit 314 GByte Speicherplatz vorgestellt, die für den Raspberry Pi gedacht ist. 

Zum weltweiten Pi-Tag am 14. März hat WD eine Festplatte für den Raspberry Pi vorgestellt. Sie besitzt eine Speicherkapazität von 314 GByte und eine eingebaute USB-Schnittstelle. Regulär kostet die Festplatte 45 US-Dollar, derzeit ist sie im Sonderangebot für 31,42 US-Dollar zu haben – laut den Informationen im Online-Shop allerdings nicht in Deutschland, aber in Österreich (und anderen europäischen Ländern). 

Laut WD ist die Festplatte für den Betrieb mit dem Raspberry Pi optimiert, um den Stromverbrauch zu senken: "Customizations made to the drive's magnetic recording and electrical system operating set-points align with Raspberry Pi's USB data and power design to reduce the electrical power load of the hard drive on Raspberry Pi, while still maintaining sufficient performance to deliver maximum USB data transfer rate." Außerdem ist auf der Pi-Platte der Raspberry-Bootloader Berryboot installiert. 

Eben Upton, der Gründer des Raspberry-Projekts, dazu: "WD PiDrive 314GB gives our members a low-cost, purpose built hard drive solution that helps them develop even more innovative and unique ways to use Raspberry Pi." 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

FreeBSD auf Raspberry Pi

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018