Windows-Domain-Controller auf Samba-Basis als Appliance

16.04.2010

Turnkey Linux hat einige seiner virtuellen Appliances aktualisert. Darunter ist auch ein Windows Domain Controller out-of-the-box.

 

Das Open-Source-Projekt Turnkey Linux hat aktualisierte Versionen einiger virtuellen Appliances freigegeben. Dabei handelt es sich zum einen um einige Web-Stacks wie Drupal 6 mit den neuesten Security-Updates und den populärsten Modulen, Dokuwiki, das Django-Toolkit und eine Bugzilla-Appliance.

Eine weitere virtuelle Appliance kann mit Samba die Funktionen eines Windows Primary Domain Controllers übernehmen. Alle wichtigen Funktionen sind bereits vorkonfiguriert, für sichere Verbindungen unterstützt die Appliance von Haus aus SSL. Zur Administration dient neben dem Turnkey-Webpanel das freie Webmin-Paket.

Die Appliances lassen sich von der Website im ISO- oder VMDK-Format herunterladen oder per Klick auf der Amazon-Cloud EC2 deployen. Eine Anleitung zur Installation der virtuellen Images mit dem freien Virtualbox findet sich hier. Mehr Informationen über die Macher von Turnkey geben die FAQ auf der Website.

Downloads:

Domain Controller Appliance

Drupal Appliance

Bugzilla Appliance

OTRS Trouble Ticketing

 

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Sernet veröffentlicht kostenlose Appliance mit Samba 4

Mit der auf Debian Linux basierenden Distribution lässt sich ein vollwertiger Windows Domain Controller realisieren. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019