m0n0wall wird eingestellt

16.02.2015

Das BSD-basierte Firewall-Projekt stellt die Entwicklung ein.

Wie Manuel Kasper, der Hauptautor der BSD-basierten Firewall-Distribution m0n0wall, mitteilt, wird es keine weiteren Releases der Software geben. Zwölf Jahre lang habe m0n0wall seinen Dienst getan und auch als Grundlage für andere Distributionen wie pfSense, FreeNAS und AskoziaPBX gedient, aber jetzt gäbe es Software, die den aktuellen Anforderungen besser gewachsen seien.

Als Beispiel nennt Kasper die Firewall-Distribution OPNsense, die den Geist von m0n0wall verkörpere, aber die technologische Basis für die Zukunft mitbringe. Die Website und die Mailingliste von m0n0wall sollen eingefroren und archiviert werden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OPNsense-Firewall 16.7 wird härter

Die neue Version der Firewall-Distribution OPNsense enthält allerlei Verbesserungen. 

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018