Gemeinsam stark


Cluster können die Verfügbarkeit eines Dienstes entscheidend verbessern. Allerdings handelt es sich dabei meist um recht komplexe Softwaregebilde, die ihrem Admin einiges an Know-how abverlangen. Die Grundlagen dafür erklärt dieser Beitrag.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Cluster-Funktionen in Windows Server 2019

Das Zusammenschalten mehrerer Server zu einem Verbund ist in größeren IT-Umgebungen üblich. Dadurch lassen sich Lasten besser verteilen und Ausfälle einzelner Server abfedern. Windows Server 2016 hat bereits einige Neuerungen im Bereich des Clusterings an Bord. Der Nachfolger verpasst den Cluster-Funktionen nun einen Feinschliff. Dieser Beitrag stellt die wesentlichen Änderungen vor.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021