Speicher muss nicht nur laufend größer werden, sondern auch schneller. In Zeiten von Virtualisierung und immer leistungsfähigeren Rechnern, die zeitnah auf ... (mehr)

Hybrid-HDDs – nicht Fisch, nicht Fleisch

Hersteller bieten seit einiger Zeit auch SSHD genannte Festplatten an, die zusätzlich zum normalen, aus DRAM bestehenden Cache auch eine kleine SSD mitbringen. Die Kapazität des SSD-Speichers liegt dann meist im Bereich zwischen 8 und 32 GByte.

Ein in der Festplatte verbauter Controller analysiert das Leseverhalten des Rechners und kopiert häufig benutzte Blöcke auf die SSD. Die Daten lassen sich dort wesentlich schneller abrufen. Die Nutzung einer derartigen Festplatte ist vergleichsweise einfach: Zerlegen Sie Ihren Server und tauschen Sie den Festwertspeicher aus.

Caching Marke Eigenbau

Softwarebasierte Plattencaches genossen schon zu Zeiten von MS-DOS Kultstatus: Aus theoretischer Sicht war die Idee der Beschleunigung von I/O-Operationen durch ein schnelleres Zwischenspeichermedium unproblematisch. Damals scheiterte die Situation primär an mangelndem Arbeitsspeicher – auf einer Workstation mit 4 MByte ließen sich auch ohne Cache keine großen Sprünge machen.

Im Folgenden beschreiben wir die Installation der Caches an generischen Systemen. Vor dem Deployment auf Produktivsystemen sollten Sie zusätzlich zu diesem Beitrag unbedingt die Dokumentationen lesen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019