Skype for Business als PBX-Ersatz (1)

Telefonie für jeden

Skype for Business hat innerhalb weniger Jahre durch attraktive Lizenzbedingungen und den hohen Integrationsgrad in die MS-Office-Werkzeuge einen signifikanten Anteil im Markt für PBX-Ersatzlösungen gewonnen. Dabei ist Skype for Business einerseits mehr als eine Telefonanlage, anderseits kann es eine solche nicht vollständig ersetzen. Der Artikel zeigt auf, wie die Software mit Sprach- und Videodaten umgeht und welche Möglichkeiten und Grenzen sich in Sachen Kommunikation mit Skype for Business eröffnen.
Das Storage-Management und die Virtualisierung der Speicherumgebung stehen im Mittelpunkt der November-Ausgabe des IT-Administrator. Denn längst sind die ... (mehr)

Skypen ist quasi zum Synonym für IP-Telefonie und die Kommunikation via Chat- und Videoverbindung geworden. Früher ließ sich dies nur über Geräte mit Luxusausstattung realisieren, doch inzwischen gehören Web-Kameras und Mikrofone zum Standard fast jeden Endgeräts. Über den Zwischenschritt eBay fand Skype im Jahr 2011 seine Heimat bekanntermaßen bei Microsoft, das Skype als eine 100-prozentige Tochtergesellschaft etablierte. Im November 2012 ersetzte Skype folgerichtig den "Windows Live Messenger" und auch die Kommunikation mit dem Business-Messenger "Lync" wurde ermöglicht. Aus Lync wurde 2015 "Skype for Business", das eine Plattform zur Kommunikation und Zusammenarbeit bereitstellt, die eine Skype-ähnliche Clientumgebung mit den Sicherheits-, Konformitäts- und Steuerlösungen von Lync vereint.

Skype for Business ist keine Telefonanlage

Microsoft geht in einigen Bereichen der Kommunikationstechnik einen grundlegend anderen Weg als die TK-Hersteller, weshalb Skype for Business (SFB) nur schwer mit anderen ITK-Lösungen vergleichbar ist. Die meisten der

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2022