Neuerungen in Windows 10 2004 und 2009

Saisonaler Wechsel

Das Funktionsupdate Windows 10 2004 steht seit Mai 2020 zur Verfügung. Der offizielle Name lautet Windows 10 Mai 2020. Das Update enthält auch sämtliche Features und Fixes, die in früheren kumulativen Updates für Windows 10 Version 1909 enthalten sind. Wir zeigen, welche Neuerungen Sie erwarten, und geben außerdem einen Ausblick auf das im Herbst verfügbare Windows 10 2009.
Nicht erst durch die Corona-Krise sahen sich viele Firmen damit konfrontiert, dass sich Mitarbeiter von unterschiedlichen Geräten und verschiedensten ... (mehr)

Zunächst wollen wir die wichtigsten Neuerungen in Windows 10 2004 vorstellen. In einer ausführlichen Übersicht [1] listet Microsoft die Änderungen im Detail auf.

Windows Hello, Kennwort Ade

Bei Windows Hello handelt es sich um eine Gesichtserkennungsfunktion in Windows 10, die bei einem bekannten Gesicht den Benutzer automatisch an Windows anmeldet. Alternativ zur Gesichtskontrolle lassen sich die Augen (Iris) oder die Finger (Fingerprint) zur Identifikation verwenden. Für den Betrieb von Microsoft Hello sind entsprechende Endgeräte erforderlich, die eben zum Beispiel einen integrierten Iris-Scanner besitzen.

Windows Hello in Windows 10 2004 unterstützt nun Authentifikation Fast Identity Online 2 (FIDO2) für alle gängigen Browser, einschließlich Chrome und Firefox. Zudem können Sie die kennwortlose Anmeldung für Microsoft-Konten aktivieren. Dadurch stellen Sie alle Microsoft-Konten auf Ihrem Windows-10-Gerät auf eine moderne Authentifizierung mit Windows Hello, Fingerabdruck oder PIN um. Der Anmeldesupport für die Windows-Hello-PIN wurde dem abgesicherten Modus hinzugefügt.

Windows Hello for Business bietet jetzt eine Unterstützung für das Hybrid Azure Active Directory und eine Telefonnummernanmeldung (MSA). Die Unterstützung von FIDO2-Sicherheitsschlüsseln wird auf Hybridumgebungen im Azure Active Directory ausgeweitet, wodurch Unternehmen die Vorteile der kennwortlosen Authentifizierung nutzen können.

Wächter für Windows Defender

Bei Windows Defender Application Guard handelt es sich um eine neue Funktion in Windows 10 Enterprise seit Version 1709 zum sicheren Browsen von Webseiten mit Microsoft Edge. Administratoren können mithilfe von Active-Directory-Gruppenrichtlinien sichere Webseiten, Netzwerke und Clouddienste festlegen. Alle anderen Lokationen gelten als unsicher und laufen bei

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020