Apple entfernt infizierte Apps aus dem Store

21.09.2015

Mit einer gefälschten Xcode-Version wurde Entwicklern Malware-Code untergeschoben.

Apple hat aus dem App Store eine Reihe von Anwendungen entfernt, die Malware enthielt, die aber angeblich keinen Schaden anrichtete und auch keine privaten Daten der Anwender auslas. Hochgeladen wurden die Programme von legitimen Entwicklern, die aber statt die offizielle Entwicklungsumgebung Xcode zu verwenden, eine Xcode-Version von einem chinesischen Server heruntergeladen hatten. Diese implantierte die jetzt XcodeGhost genannte Malware in die iOS-Apps.

Unter den mit der Malware infizierten Apps ist beispielsweise die Chat-Anwendung WeChat in Version 6.2.5. Apple schweigt sich über die Anzahl betroffener Apps aus. Während die Android-Plattform notorisch für ihre Sicherheitslücken ist, galt iOS mit bisher nur fünf infizierten Apps als relativ sicher. 

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Tipps, Tricks & Tools

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018