CP/M-Sourcecode zum Download

02.10.2014

Das Computer History Museum hat den Quellcode für das antike Betriebssystem veröffentlicht.

Das Computer History Museum hat auf seiner Website den Quellcode für das CP/M-Betriebssystem veröffentlicht. Eingerahmt ist der Download von einem ausführlichen Bericht über die Geschichte von CP/M, das dieses Jahr von der IEEE als Milestone ausgezeichnet wurde. Revolutionär war es unter anderem deshalb, weil es durch die weitgehende Verwendung der Hochsprache PL/M vergleichsweise portierbar war.

Als IBM Anfang der achtziger Jahre ein Betriebssystem für die neuen PC-Systeme suchte, war CP/M zunächst der naheliegenden Kandidat. Aus Gründen, die weitgehend im Dunkeln liegen, wurde aus dem Geschäft aber nichts, und IBM setzte auf das MS-DOS-Betriebsystem des Startup-Unternehmens Microsoft. Der Rest der Geschichte ist bekannt.

Zum Download gibt es auf der Website des Computer History Museum eine Zip-Datei, die den Quellcode für die CP/M-Versionen 1.1, 1.3, 1.4 und 2.0 sowie diverse PDFs mit Dokumentation.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Quellcode von Apple-II-Betriebssystem veröffentlicht

Die Informatik wird alt: Der Quellcode des 1978 veröffentlichten Betriebssystems Apple DOS steht Computerhistorikern nun zur Verfügung.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019