Erstes Major-Release der Docker-Alternative Podman erschienen

23.01.2019

Die Entwickler von Podman haben Version 1.0 der Container-Engine veröffentlicht. Bei grundsätzlicher Kompatibilität will sie unter anderem durch Daemon-freies Arbeiten mehr Sicherheit als Docker gewährleisten.

Ursprünglich war das Konzept hinter dem aus Red Hats Container-Werkzeugkasten stammenden Podman, die Container-Runtime CRI-O des Open-Source-Anbieters auch außerhalb von Kubernetes nutzbar zu machen – mittlerweile hat sich aus dem Projekt längst eine eigenständige Container-Verwaltung und Docker-Alternative entwickelt, die nun in ihrer ersten Haupt-Version erschienen ist.

 

Ein Highlight von Podman v1.0 ist laut Entwickler seine Befehlszeile, die zu Docker kompatible ist. Deshalb kommt das Tool auch im Gegensatz zum aktuellen Platzhirschen ohne einen Daemon aus und können dessen User meist ohne erweiterte Privilegien arbeiten.

 

Unter den neuen Features seit dem initialen Release v0.2 von Podman vor knapp einem Jahr finden sich Rootless-Container und die Unterstützung von Pods. Weiter haben die Entwickler auf dem Weg zur Version 1.0 über 150 Bugs gefixt und die Performance verbessert. Innerhalb der optimierten Sicherheits-Features ist neben der Unterstützung von Rootless-Containern jene für User-Namespaces hervorzuheben, welche für eine bessere Container-Trennung sorgt.

 

Release-Notes wie Downloads von Podman 1.0.0 finden sich auf GitHub.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019