Google Kubernetes Engine für zu Hause

27.07.2018

Google bietet seine Kubernetes-Engine jetzt auch für die Installation On-premises an. Jetzt gibt es eine Alpha-Version.

Auf der hauseigenen Cloud-Konferenz hat Google das neue Produkt "GKE On-Prem" vorgestellt, dass den in der Google-Cloud angebotenen Kubernetes-Dienst für das eigene Datencenter verfügbar macht. Damit soll die nahtlose Integration von Container-Anwendungen in der Cloud und im Unternehmen ermöglicht werden. So registriert sich der On-Prem-Dienst etwa auch in der webbasierten Google-Management-Console.

Weitere Features sind beispielsweise das Identity Management, Logging, Security und ein Container-Build-Service, den Google als eigenen Dienst anbietet. Die jetzt verfügbare Version von GKE On-Prem unterstützt VMware vSphere 6.5. Weitere Plattformen sollen je nach Nachfrage folgen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Kubernetes für Docker: Alle machen mit

Firmen wie Microsoft, IBM und Red Hat haben sich der Community rund um den Docker-Manager Kubernetes angeschlossen, der von Google gestartet wurde.

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018