Icinga 1.4 erschienen

18.05.2011

Das Nagios-Fork Icinga meldet das Erscheinen des neuen Release 1.4.

Kurz nach seinem zweiten Geburtstag kann das Icinga-Projekt ein neues Release vorweisen. Die Version 1.4 wartet mit zahlreichen Neuerungen im Benutzerinterface, der Weboberfläche, im Kern, den APIs und der Dokumentation auf. So lassen sich in der klassischen Ansicht nun beispielswiese die Logfiles durchsuchen oder der Wochenstart konfigurieren (Sonntag oder Montag), im Web-Interface gibt es nun einen Full Screen Mode, die API retourniert der besseren Kompatibilität wegen nun UTF-8 und die Dokumentation gibt nun Hilfestellung bei der Entwicklung von Cronks, wie die Icinga-Erweiterungen genannt werden wollen.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Icinga 1.6 erschienen

Ab sofort steht ein neues Release des Nagios-Forks Icinga 1.6 zum Download bereit.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019