Microsoft gibt Android-Toolkit für Azure-Cloud frei

02.09.2011

Die freie Programmierbibliothek für Android ermöglicht es, mit Android-Mobilgeräten Daten in Microsofts Cloud zu speichern.

Microsoft hat das Windows Azure Toolkit 0.8.0 für Android freigegeben. Damit können Android-Programmierer Anwendungsdaten auf Microsofts Cloud-Plattform Azure speichern. Die gleiche Funktionalität stand bisher schon für Windows 7 und das iPhone zur Verfügung, ebenfalls mit von Microsoft zur Verfügung stestellten Bibliotheken. Das Windows  Azure Toolkit 0.8.0 für Android ist freie Software, die unter der Apache-Lizenz 2.0 steht. Der Code ist unter https://github.com/microsoft-dpe/wa-toolkit-android zu finden.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Azure-Cloud hat Probleme

In der Microsoft-Cloud kam es zu Leisungseinbrüchen und teilweisen Ausfällen von Diensten.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019