PostgreSQL in der Cloud

27.01.2012

PostgreSQL und sein kommerzieller Ableger EnterpriseDB stehen seit kurzem als Cloud-Angebot bereit.

Der Anbieter Enterprise DB bezeichnet den neuen Amazon-EC2-Service als Database-as-a-service (DaaS). Dabei kann der Anwender zwischen Clustern mit Instanzen von PostgreSQL 9.1 (unter PostgreSQL-Lizenz) oder der erweiterten kommerziellen Version EnterpriseDB wählen. Die Preise richten sich nach der Ressourceninanspruchnahme und beginnen bei 0,11 Dollar pro Stunde. Zudem gibt es einen kostenlosen Testaccount. Eine  spätere Aufrüstung ist jederzeit mit wenigen Klicks möglich.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

NoSQL-SDK für PostgreSQL jetzt auf Amazon

Die Firma EnterpriseDB bietet ab sofort in der Amazon-Cloud ein SDK an, mit dem Anwender leichter den Einstieg in NoSQL-Anwendungen auf der Basis von PostgreSQL finden sollen.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite