Programm für Samba-Konferenz steht

04.05.2015

Das Programm für die sambaXP ist jetzt online einsehbar.

Vom 19. bis zum 21. Mai findet in Göttingen die 14. sambaXP-Konferenz statt. Jetzt hat der Veranstalter SerNet das Programm online gestellt. Da am 19. Mai zwei Eintages-Workshops auf dem Programm stehen, geht es mit dem Konferenzteil erst am 20. Mai los. Nach einer Begrüßung durch SerNet folgt ein Ausblick auf die Samba-Entwicklung durch Marc Muehlfeld vom Samba-Entwicklerteam, gefolgt vom Microsoft-Mitarbeiter Tom Talpey, der die Teilnehmer über Neuerungen bei den Microsoft-Filesharing-Protokollen informiert.

Die am Nachmittag folgenden Vorträge widmen sich Details von Samba-Implementierung und -Deployment, etwa dem Clustering mit CTDB oder Cassandra und dem Einsatz von Samba in IPv4-Netzen. Analog geht es am Vormittag des zweiten Tages weiter, wo Themen wie Posix-Attribute, FreeIPA und Samba in der Cloud auf dem Programm stehen. Am Nachmittag folgen eine Panel-Diskussion und ein abschließendes Barcamp mit spontanen Mini-Vorträgen.

Der reguläre Preis für die beiden Konferenztage beträgt 399 Euro, ein Workshop-Tag kostet 450 Euro.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Samba-Konferenz sucht Vortragende

Die Konferenz SambaXP ruft dazu auf, Vorträge für die im Mai stattfindende Veranstaltung einzureichen.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018