Rancher 2.0 setzt voll auf Kubernetes

29.09.2017

Die Container-Orchestrierungssoftware konzentriert sich künftig ganz auf Kubernetes. 

Mit Version 2.0 wird Rancher zu einer Container-Managementlösung, die komplett auf Kubernetes setzt. Schon mit Version 0.6.3 hatte Rancher neben den eigenen Managementfunktionen auch Kubernetes integriert, setzt aber angesichts des Erfolgs von Kubernetes voll auf die Technologie. Kubernetes wird von zahlreichen großen Firmen unterstützt und ist mittlerweile ein Projekt der von der Linux Foundation gestarteten Cloud Native Computing Foundation (CNCF). Ein Workshop in IT-Administrator 03/2015 zeigt, wie man mit Kubernetes Docker-Container verwaltet.

Rancher 2.0 enthält nach der Installation einen eigenen Kubernetes-Master, mit dem sich ein oder mehrere Kubernetes-Cluster aufbauen lassen. Neben dem Umbau des Rancher-Kerns bringt die neue Version auch eine neue GUI mit. 

Neben der Orchestrierungssoftware bietet Rancher auch ein Minimal-OS namens RancherOS an, das als Basis für Container-Anwendungen eingesetzt werden kann. Das Rancher-Image ist sehr klein, bootet schnell und enthält alle wihtigen Betriebssystemkomponenten als Docker-Container.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Rancher 2.0 einsatzbereit

Rancher hat Version 2.0 seiner Containermanagement-Lösung freigegeben. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019